>
Bauverein-GV.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
Wohnungsangebote Notdienste Reparaturen Ansprechpartner Geschäftszeiten

Sie erreichen uns unter folgenden Nummern:

Tel.: 02181.6509-0
Fax.: 02181.6509-33


Geschäftszeiten:

Montag bis Freitag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag nachmittagsnach Terminvereinbarung

Telefonzeiten:

Montag bis Freitag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Reparaturen

Sie möchten einen Schaden melden? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Bitte nutzen Sie unsere Schadensmeldung oder wenden Sie sich an unsere Zentrale:

Telefon: 02181.6509-0
E-Mail: info@bauverein-gv.de

Sie erreichen uns während unserer Geschäftszeiten:

Montag bis Freitag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag nachmittagsnach Terminvereinbarung

Telefonzeiten:

Montag bis Freitag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr


Bei Notfällen außerhalb unserer Geschäftszeiten finden Sie unter dem nachfolgenden Link eine Übersicht unserer Notdienst-Firmen:

Notdienste

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag nachmittagsnach Terminvereinbarung

Telefonzeiten:

Montag bis Freitag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Hubert Zimmermann

– Geschäftsführer –


Petra Heller & Uwe Wiegand

– Prokuristen –


Dagmar Büttgenbach

– Finanz- und Rechnungswesen –

02181.6509-46 dagmar.buettgenbach@bauverein-gv.de

Frank Dohmen

– Technik –

02181.6509-31 frank.dohmen@bauverein-gv.de

Sven Hösen

– Technik –

02181.6509-22 sven.hoesen@bauverein-gv.de

Andrea Remis Sanchez

– Wohnungsverwaltung –

02181.6509-15 andrea.sanchez@bauverein-gv.de

Melanie Strauß

02181.6509-25 melanie.strauss@bauverein-gv.de

Bauverein investiert 5,3 Millionen Euro in neues Wohngebäude

Am 14. Februar 2019 berichtet die Neuß-Grevenbroicher Zeitung über den geplanten Neubau des Bauvereins in Elsen.



In den vergangenen Jahren konnte der Bauverein zwei Grundstücke an der Richard-Wagner-Straße 21 aus einem Erbpachtvertrag von der Stadt erwerben.

 

Der Bauverein investiert 5,3 Millionen Euro in Elsen. An der Richard-Wagner-Straße plant die Genossenschaft ein modernes Mehrfamilienhaus mit 23 Wohnungen und einer Tiefgarage. Mit dem Bau soll voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte begonnen werden.

 

In den vergangenen Jahren konnte der Bauverein zwei Grundstücke an der Richard-Wagner-Straße 21 aus einem Erbpachtvertrag von der Stadt erwerben. „Durch den Zukauf eines weiteren Nachbar-Areals stehen nunmehr 1685 Quadratmeter Grundfläche zur Verfügung“, sagt Vorstand Hubert Zimmermann. Die Fläche biete ausreichend Platz für eine großzügige Bebauung. Auf einem der Grundstücke steht zurzeit noch ein Vier-Familien-Haus aus den 1950er Jahren, das aber in den nächsten Monaten abgerissen werden soll.

 

Den Bauantrag hat die Genossenschaft bei der Stadt eingereicht. Läuft alles nach Plan, kann im Juli oder August mit den Arbeiten begonnen werden, sagt Vorstand Michael Nowack. Von 23 Wohnungen werden 15 sozial gefördert, sie sind zwischen 43 und 77 Quadratmeter groß. Frei finanziert werden acht Wohnungen mit Größen von 73 bis 89 Quadratmeter. „Der Wohnungsmarkt in Grevenbroich ist angespannt, die Nachfrage ist höher als das Angebot – daher gehen wir von einer zügigen Vermietung aus“, sagt Nowack. Voraussichtlich soll das neue Gebäude im zweiten Quartal 2021 fertiggestellt werden.

 

Zur Richard-Wagner-Straße hin werden drei Voll- und ein Staffelgeschoss errichtet, der rückseitige Teil wird zweigeschossig, ebenfalls in Verbindung mit einem Staffelgeschoss. Alle Wohnungen des in Bahnhofsnähe liegenden Hauses werden künftig entweder mit Balkonen, Dach- oder ebenerdigen Terrassen ausgerüstet.

 

Noch in diesem Jahr investiert der Bauverein zwei Millionen Euro in die Komplett-Sanierung des Gebäudes an der Kolpingstraße 100 in der Südstadt. Die Bauarbeiten sollen in den nächsten beiden Monaten beginnen. 15 sozial geförderte Wohnungen sollen entstehen.

Quelle: NGZ