>
Bauverein-GV.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
Wohnungsangebote Notdienste Reparaturen Ansprechpartner Geschäftszeiten

Sie erreichen uns unter folgenden Nummern:

Tel.: 02181.6509-0
Fax.: 02181.6509-33


Geschäftszeiten:

Montag bis Freitag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag nachmittagsnach Terminvereinbarung

Telefonzeiten:

Montag bis Freitag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Reparaturen

Sie möchten einen Schaden melden? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Bitte nutzen Sie unsere Schadensmeldung oder wenden Sie sich an unsere Zentrale:

Telefon: 02181.6509-0
E-Mail: info@bauverein-gv.de

Sie erreichen uns während unserer Geschäftszeiten:

Montag bis Freitag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag nachmittagsnach Terminvereinbarung

Telefonzeiten:

Montag bis Freitag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr


Bei Notfällen außerhalb unserer Geschäftszeiten finden Sie unter dem nachfolgenden Link eine Übersicht unserer Notdienst-Firmen:

Notdienste

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag nachmittagsnach Terminvereinbarung

Telefonzeiten:

Montag bis Freitag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Hubert Zimmermann

– Geschäftsführer –


Petra Heller & Uwe Wiegand

– Prokuristen –


Dagmar Büttgenbach

– Finanz- und Rechnungswesen –

02181.6509-46 dagmar.buettgenbach@bauverein-gv.de

Frank Dohmen

– Technik –

02181.6509-31 frank.dohmen@bauverein-gv.de

Sven Hösen

– Technik –

02181.6509-22 sven.hoesen@bauverein-gv.de

Andrea Remis Sanchez

– Wohnungsverwaltung –

02181.6509-15 andrea.sanchez@bauverein-gv.de

Melanie Strauß

02181.6509-25 melanie.strauss@bauverein-gv.de

Geschäftsbericht 2018

Nachfolgend finden Sie den Geschäftsbericht 2018 der BAUVEREIN GREVENBROICH eG zum Download.



Zusammenfassung des Geschäftsjahres 2018:

 

Die Herausforderung des Bauvereins besteht darin, den Wohnungsbestand nachhaltig zu bewirtschaften. Das erfordert, dass der Bestand den unterschiedlichen Ansprüchen und Forderungen der Mietinteressenten entsprechend, modernisiert und zukunftsfähig gehalten werden muss. Dies geschieht immer unter dem Aspekt, die Mieten für breite Bevölkerungsschichten bezahlbar zu halten. Oftmals sind diese gegenläufigen Ansprüche nur schwer miteinander zu verbinden.

 

Preiswertes Bauen ist aufgrund der Vielzahl der Vorschriften und Erfordernissen kaum noch möglich. Die gute Auftragslage in der gesamten Bauwirtschaft führt zu weiteren Kostensteigerungen sowohl im Neubau als auch bei den Modernisierungen. Dem entgegen steht die beschränkte finanzielle Leistungsfähigkeit breiter Bevölkerungsschichten. Geringverdiener, Auszubildende, Studierende und Transferleistungsbezieher haben Schwierigkeiten preiswerten Wohnraum zu finden. Die Zurverfügungstellung von preiswertem Wohnraum ist gegebenenfalls nur mit Verzicht von Sanierung oder mit Abstrichen im Standart zu erreichen.

 

Moderner, barrierefreier/-armer Wohnraum ist nicht nur bei älteren Mietern begehrt. Daher steigt die Nachfrage nach entsprechenden Wohnungen stetig an. Die sich stark verändernden gesellschaftlichen Entwicklungen steigern auch die Nachfrage nach Wohnraum von Einzelpersonen. Der Wohnflächenbedarf je Wohnung nimmt weiter zu. Auch dies verteuert die Erstellung von Wohnungen.

 

Unter Berücksichtigug der vorgenannten unterschiedlichen Anforderungen der Mietinteressenten hat die BAUVEREIN GREVENBROICH eG in den letzten Jahren die Ersatzneubauten und Modernisierungsmaßnahmen und die damit verbundenen Investitionen getätigt. Durch die Mischung aus freifinanziertem und öffentlich gefördertem Wohnraum kann der Bauverein auch in den Neubauten modernen Wohnraum für die unterschiedlichen Bevölkerungsschichten anbieten. Die Entwicklung in Grevenbroich wird weiterhin genau beobachtet und bei den Planungen frühzeitig berücksichtigt.

 

Die über viele Jahre praktizierte hohe Modernisierungsrate führte zu dem heute vorhandenen hohen Modernisierungsgrad der Bauvereinswohnungen. Der Großteil der neuen und modernisierten Wohnungen ist sowohl haustechnisch als auch überwiegend energetisch in einem zeitgemäßen Baustandart. Konsequente Einzelmodernisierungen von Wohnungen bei Mieterwechseln und die Fokussierung auf Modernisierungen kompletter Häuser/Hausgruppen sowie die Errichtung weiterer Ersatzneubauten schaffen die Grundlage für die nachhaltige Bewirtschaftung des Wohnbestandes des Bauvereins.

 

Das marktgerechte Wohnungs-Portfolio des Bauvereins, gemeinsam mit den genossenschaftlichen Vorteilen für seine Mieter, stärkt die führende Stellung des Bauvereins auf dem Wohnungsmarkt in Grevenbroich. Somit sieht sich die BAUVEREIN GREVENBROICH eG für die Zukunft gut gerüstet.

 

 

Hinweis: Die Geschäftsberichte der vergangenen Jahre finden Sie in der Rubrik „Über uns“: zum Archiv.