Wie kann ich durch richtiges Lüften Energiekosten sparen?

Vorweg – gekippte Fenster stellen keine Lüftung dar, sondern verschwenden nur Energie! Lüften Sie mehrmals täglich mit vollständig geöffneten Fenstern, am besten mit einer Querlüftung durch zwei Fenster. Hier gilt die Faustregel, solange Lüften wie die Außentemperaturen hoch sind. Beispiel: Bei einer Außentemperatur von 5 Grad reichen 5 Minuten Lüften bei geöffnetem Fenster, bei 10 […]



Vorweg – gekippte Fenster stellen keine Lüftung dar, sondern verschwenden nur Energie! Lüften Sie mehrmals täglich mit vollständig geöffneten Fenstern, am besten mit einer Querlüftung durch zwei Fenster. Hier gilt die Faustregel, solange Lüften wie die Außentemperaturen hoch sind. Beispiel: Bei einer Außentemperatur von 5 Grad reichen 5 Minuten Lüften bei geöffnetem Fenster, bei 10 Grad reichen 10 Minuten. Die Nutzung eines Luftfeuchtemessgeräts (Hygrometer) hilft. Die Luftfeuchte sollte um die 50 % liegen. Bei einer dauerhaften Luftfeuchtigkeit von über 70 % kommt es zur Schimmelbildung.

Lüften Sie unmittelbar nach dem Duschen oder Baden und halten Sie die Türen zu den anderen Räumen geschlossen. Die Feuchtigkeit schlägt sich immer in den kältesten Räumen nieder. Auch die Aufstellung von Aquarien und das Trocknen von Wäsche in der Wohnung erfordert häufigeres Lüften. Letzteres ist möglichst zu unterlassen.

Sollten Sie noch weitere Information zum Heizen und Lüften benötigen, schauen Sie in unser Download-Center oder sprechen Sie uns an.

Bauverein-GV.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung.

OK